LKS Löwenstein'sche Katzen-Stiftung

Stiftungszweck, Mittelzuflüsse und -verwendung

Stiftungszweck:

ist die Förderung des Tierschutzes, insbesondere der Verbesserung der Lebensverhältnisse herrenloser Haustiere. Dabei ist - anders als aus dem Namen der Stiftung geschlossen werden könnte - die Förderung von Tieren nicht auf die Gattung „Katze“ beschränkt. Die Stiftung kümmert sich im Rahmen ihrer finanziellen Möglichkeiten um alle Haustiere. Der Stiftungszweck wird verwirklicht durch die finanzielle Förderung gemeinnütziger Körperschaften, die sich um herrenlose Haustiere uneigennützig kümmern und ihnen so ein würdiges Dasein ermöglichen.

Mittelzuflüsse:

Neben den Erträgen aus der Anlage des Stiftungskapitals sind Spenden von Privatpersonen und Unternehmen eine sehr wichtige Quelle unserer Mittelzuflüsse.

Schwerpunkt der Mittelverwendung:

Die LKS Stiftung konzentriert sich bei ihrer Förderung auf Tierheime, die keine oder nur geringe finanzielle Unterstützung durch Kommunen oder sonstige staatliche Institutionen erhalten. Hierbei steht nicht die Zuwendung von Geld, sondern die Zurverfügungstellung von Tierfutter im Vordergrund. Darüber hinaus übernimmt die LKS Stiftung zweckgebunden Tierarzt- und sonstige Kosten von Tierheimen. Futter- und Tierarztkosten sind nach unseren Analysen die beiden größten Kostenpositionen der Tierheime.